Kontrollen & Zertifizierung

Coffee_Sidama Ethiopia - Coffee_Copyright holderLinus Hallgren_20.jpg

Kontrollen & Zertifizierung

Die Glaubwürdigkeit des Fairtrade Systems beruht auf der strengen Kontrolle der Einhaltung der Fairtrade Standards. Für Zertifizierung und Inspektion der Produzentenkooperativen, Plantagen und Händler (Export, Import, Verarbeitung) ist das unabhängige Kontrollorgan FLOCERT zuständig. Das Unternehmen zertifiziert Produzenten und Händler in über 70 Ländern nach den Fairtrade Standards.

FLOCERT ist selbst nach der weltweit akzeptierten Akkreditierungsnorm für Zertifizierungsorganisationen ISO 17065 zertifiziert. Diese steht für Qualitätsmanagement, Transparenz bei allen Betriebs- und Zertifizierungsabläufen und Unabhängigkeit bei allen Entscheidungen, die während der Zertifizierung getroffen werden.

FLOCERT überprüft, ob die Fairtrade Standards bei Produzenten und Händlern eingehalten und die sozialen, ökonomischen und ökologischen Standards erfüllt werden. Es wird auch kontrolliert, ob die Produzentenkooperativen den festgelegten Mindestpreis und die Fairtrade Prämie ausgezahlt bekommen. Die Inspektoren führen vor Ort in regelmäßigen Abständen angekündigte und unangekündigte Kontrollen bei den Vertragspartnern durch.

Vertragspartner, die die Standards nicht einhalten, können suspendiert werden und müssen dann korrektive Maßnahmen unternehmen, um die Zertifizierung zu behalten. Werden diese Maßnahmen nicht umgesetzt, werden die Vertragspartner dezertifiziert.

Die Unternehmen, die auf dem luxemburgischen Markt ihre Produkte unter dem Fairtrade Label verkaufen, werden von Fairtrade Lëtzebuerg und einem staatlich anerkannten Wirtschaftsprüfer kontrolliert.

Mehr über FLOCERT erfahren

Auf der Webseite von FLOCERT finden Sie weitere Details über die Fairtrade Zertifizierung und die Rolle von FLOCERT.